Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Folgende allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB ) sind Bestandteil aller Verträge mit Firma Bergeler – Informatik&Design. Fremde Einkaufsbedingungen gelten nur, soweit sie diesen AGB entsprechen. Regelungen, die diese Bedingungen abändern oder aufheben, sind nur dann gültig, wenn wir dies schriftlich bestätigt haben. Sollte in diesen Bedingungen eine unwirksame Regelung enthalten sein, gelten alle übrigen gleichwohl. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der betreffenden Formulierung am nächsten kommt.

2. Angebote, Preise, Zahlungsbedingungen, Abnahme, Vertragslaufzeit, Kündigung
Meine Angebote verstehen sich freibleibend und unverbindlich. Bei über das normale Maß hinausgehenden Dienst- und Werkverträgen sind wir berechtigt, angemessene Abschlagszahlungen zu fordern. Bei Überschreitung von Zahlungsfristen sind wir auch ohne Mahnung berechtigt, Verzugszinsen mit 3% über dem Diskontsatz zu berechnen. Rumpfmonate werden zum vollen Satz einer vertraglich festgelegten Monatsrate abgerechnet. Erfolgt die Abrechnung einer Online-Dienstleistung auf Basis von "Seiten", so ist der Umfang wie folgt definiert: Der Inhalt der Internet- Präsentation wird mit einem handelsüblichen DIN-A4-Drucker ausgedruckt. Die Anzahl der sodann ausgedruckten Seiten bestimmt den Seitenumfang. Mit Abnahme der Seiten durch den Kunden ist die Internet-Präsentation seitens Inhalt, Umfang und Programmiertechnik anerkannt. Änderungen danach gelten als Autoren-Korrekturen und werden wie ein Neu-Auftrag oder wie Mehrseiten abgerechnet. Mehrseiten sind Seiten, die über dem vertraglichen Grundrahmen liegen. In Auftrag gegebene Mehrseiten werden, sofern sie auf monatlicher Basis abgerechnet werden, immer bis zur Beendigung einer Nutzungsperiode abgerechnet. Sollen die Seit en in einer weiteren Nutzungsperiode nicht mehr verwendet werden, so sind die Seiten mit einer Frist von drei Monaten zum Ende einer Nutzungsperiode zu kündigen, ansonsten erfolgt die automatische Verwendung in der folgenden Nutzungsperiode. Für Tätigkeiten im Bereich Suchmaschinen-Optimierung kann grundsätzlich keine Garantie übernommen werden, weil die Einflüsse auf Platzierungen zu umfangreich sind. Für Rück-Lastschriften berechnen wir eine pauschale Aufwandsgebühr von 25,- €.

3. Datensicherheit
Der Kunde stellt uns von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Soweit Daten an uns - gleich in welcher Form - übermittelt werden, stellt der Kunde Sicherheitskopien her. Dem Kunden ist bekannt, dass für alle Teilnehmer im Übertragungsweg die Möglichkeit besteht, übermittelte Daten abzuhören. Dieses Risiko nimmt der Kunde in Kauf.

4. Zahlung
Die Rechnungsstellung für fertige Teile is t möglich. Bedingung ist 14 Tage netto.

5. Inhalte und Produktion der Webseiten
Wenn keine anders lautende Vereinbarungen getroffen werden, verpflichtet sich der Kunde spätestens 10 Tage vor dem vereinbarten Beginn der Nutzungsperiode das für die Produktion der Webseiten erforderliche Material vollständig anzuliefern. In diesem Zeitraum plant die Firma Bergeler die Produktion verbindlich ein und schafft die notwendigen personellen und technischen Kapazitäten. Sollte das Material zur Erstellung der Kundenseiten innerhalb dieser Frist nicht angeliefert werden, so dass die zur Verfügung gestellte Produktionskapazität nicht ausgefüllt werden kann, so ist die Firma Bergeler berechtigt einen Zuschlag für die Produktion bis zur Höhe einer Nutzungsperiode oder bis zur Höhe des Honorars für die Erstellung der Webseiten zu verlangen. Mit der Einspeisung der Webseiten ins Netz stellt der Kunde uns von jeglicher Haftung für den Inhalt frei und sichert zu, kein Material zu übermitteln, das Dritte in ihren Rechten verletzt. Aufgrund der knappen Preiskalkulation ist es nicht möglich, dass wir eine eingehende Einzelfallprüfung für den Fall vornehmen, ob Ansprüche Dritter berechtigt oder unberechtigt erhoben werden – dies gilt auch für alle erstellten Inhalte wie Text, Bild, Grafiken, Ton und Video.

6. Haftung, Schadensersatzansprüche
Meine Dienstleistung ist die Bereithaltung und Gestaltung Ihrer Webseiten zum Abruf auf dem WWW-Server Ihres oder meines Vertragspartners, für Störungen innerhalb des Internet können wir keine Haftung übernehmen. Haftung und Schadenersatzansprüche sind auf den Auftragswert beschränkt.

7. Auftragsannahme
Ich behalte mir vor, von jedem Auftrag zurückzutreten. Den Rücktritt werde ich spätestens 7 Tage nach Auftragserteilung anzeigen.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort für alle Leistungen ist Oberpindhart. Ist der Kunde Kaufmann, gilt als Gerichtsstand Mainburg.

9. Salvatorische Klausel
Sollte eine Bestimmung unserer Geschäftsbedingungen nichtig sein, so gelten trotzdem alle anderen.

Stand Juni 2011